Seit Frühjahr 2006 darf die St. Angela-Schule Königstein den vom Staatlichen Schulamt verliehenen Titel „Schule mit besonderer musikalischer Förderung“ führen. Einen maßgeblichen Anteil daran haben auch unsere Bläserklassen, die wir bereits seit dem Jahr 2000 kontinuierlich anbieten. Das Konzept möchten wir Ihnen hier vorstellen:

 

1. Das Angebot der Schule

Die Klassen G 5b und G 6b sind die Bläserklassen der St. Angela-Schule. 28 Mädchen erlernen hier im Rahmen des regulären Musikunterrichts der Klassen 5 und 6 das Spielen eines Orchesterblasinstruments. Wir freuen uns, der großen Begeisterug unserer Schülerinnen entsprechend, auch für das kommende Schuljahr 2017/2018 eine Bläserklasse an der SAS anbieten zu können.

Die Schule leiht jeder Schülerin der Bläserklassen für zwei Jahre ein Instrument. Ebenso werden das Unterrichtswerk und alle in den Unterrichtsstunden nötigen Materialien zur Verfügung gestellt. Folgende Instrumente sind in der Regel in der Bläserklassen vorhanden: fünf Querflöten, sieben Klarinetten, vier Alt-Saxophone, fünf Trompeten, vier Posaunen, zwei Euphonien und eine Tuba

 

2. Die Organisation des Unterrichts

Die Bläserklassen erhalten wie auch die anderen Gymnasialklassen unserer Schule in Stufe 5 und 6 zwei Stunden Musik pro Woche, diese Stunden werden von der Musiklehrkraft geleitet. Alle Schülerinnen sind mit ihrem Instrument anwesend, sodass sich hier immer ein vollständiges Blasorchester trifft.

Die Teilnehmerinnen der Bläserklasse erhalten durch einen qualifizierten Instrumentallehrer der Musikschule Königstein beziehungsweise Bad Soden eine zusätzliche Musikstunde. Für diese Stunde wird die Klasse in fünf Registergruppen geteilt, in denen sie die spezifischen Eigenarten ihres Instrumentes kennenlernen und üben. Folgende fünf Registergruppen bestehen:

Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete sowie Posaune zusammen mit Euphonium und Tuba. Diese Stunde ist in den Stundenplan integriert, sodass keine zusätzlichen Wartezeiten und keine zusätzlichen Fahrzeiten entstehen. Die Kinder, die ein Blechblasinstrument oder Saxophon spielen, brauchen nicht ihr Instrument, sondern nur ihr Mundstück zum Unterricht mit in die Schule zu bringen, weil diese Instrumente in der Schule noch einmal vorhanden sind.

 

3. Die erste Phase der Bläserklasse

In den ersten Musikstunden des neuen Schuljahres lernen die Kinder die zur Verfügung stehenden Instrumente kennen. Sie probieren alle Instrumente aus und stellen ihre Neigungen und Fähigkeiten fest. Die Lehrkräfte lernen die Mädchen mit ihren Interessen und Begabungen kennen. Am Ende dieser Phase teilt die Musiklehrkraft jeder Schülerin ein Instrument zu, dabei berücksichtigt sie so weit wie möglich die Wünsche der Kinder: Die Mädchen füllen dafür zusammen mit ihren Eltern einen Wahlzettel aus, auf dem sie drei Wünsche angeben können.

 

4. Die Kosten

Zur Deckung der Kosten zahlen die Eltern der teilnehmenden Schülerinnen einen monatlichen Beitrag von zur Zeit € 30,00. Darin sind enthalten:

  • die Miete für das Instrument, auch für das in der Schule zusätzliche vorhandene Instrument
  • die Honorarkosten für den zusätzlichen Instrumentallehrer, der die Registerstunde leitet
  • die Kosten für zusätzliches Unterrichtsmaterial und Orchesternoten
  • eine Instrumentenversicherung

 

5. Wie geht es weiter nach Klasse 6?

Die Schülerinnen haben nach der Bläserklassenzeit die Möglichkeit, in den Symphonischen Blasorchestern der St. Angela-Schule mitzuspielen. Es sind dies die Young Band für die Klassen 7 und 8 (aktuell 50 Schülerinnen) sowie die Concert Band für die Stufen 9 bis Q4 (aktuell 60 Schülerinnen). Die Gruppen proben im Rahmen der Kreativleiste und werden von Frau Roth (YB) und Herrn Laubstein (CB) geleitet, jeweils mit Unterstützung eines Instrumentallehrers der Musikschule, um getrennte Proben zu ermöglichen.

Alternativ gibt das Angebot des Orchesters für die Klassen 7 bis Q4. Lesen Sie für diese AGs bitte die anderen Seiten unter „Musikalische Förderung“. Am Ende der Bläserklassenzeit beraten wir die Eltern bei der Suche nach einem eigenen Instrument und privatem Instrumentaluntericht.

 

6. Anmeldung

Einen Eindruck von unseren Bläserklassen erhalten Sie bei den Konzerten und am Infotag der St. Angela-Schule. Im Rahmen Ihres Anmeldegespräches für das Schuljahr 2018/2019 können Sie dann Interesse an der Bläserklasse bekunden. Sie werden im Winter 2017/2018 schriftlich zu einem Elternabend eingeladen. An diesem Abend bekommen Sie unser System Bläserklasse ausführlich vorgestellt und können sich anschließend direkt verbindlich anmelden.

Den aktuellen Flyer zur Bläserklasse finden Sie unserem Downloadbereich.

Leitung der Bläserklassen: Megumi Roth