Alle zwei Jahre machen sich Mitglieder der Pfarrgemeinden des Main- und des Hochtaunuskreises zu einem Sternmarsch der besonderen Art auf. Jeder Läufer sucht sich Sponsoren, die die gelaufenen Kilometer mit einer finanziellen Spende honorieren. Die auf diese Weise erlaufene Geldsumme wird in vielen, von Misereor betreuten, sozialen Projekten in der ganzen Welt investiert. Der Sternmarsch führt traditionell zur St. Angela-Schule, wo ein Abschlussgottesdienst stattfindet. In die Vorbereitung des Solidaritätsgangs ist immer auch ein Team der St. Angela-Schule, bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern und aus Schülerinnen eingebunden.